Warnhinweis
Einführung
für Einsteiger


Quelle: NOAA Active Regions vom SDO

Heutige Sonnenaktivität

DAS HANDBUCH

Hier bestellen

Mitarbeit in unseren Arbeitsgruppen

Sie sind herzlich willkommen. In den Arbeitsgruppen versammeln sich aktive Beobachter. Jede Gruppe hat einen Ansprechpartner. Hier bekommen Sie Hilfe bei Fragen und Problemen. Die Ansprechpartner sammeln auch die Beobachtungen und Daten, die von den Beobachtern eingehen und werten sie aus.

Einige Arbeitsgruppen verfolgen langfristig die Entwicklung der Sonnenaktivität und berichten regelmäßig in SONNE. Andere widmen sich kurz- oder längerfristigen Projekten und koordinieren sich entsprechend. Wir beobachten vor allem selbst, werten unsere Beobachtungen aus, nutzen Weltraumteleskope, bauen Instrumente, entwickeln Computerprogramme, ganz nach persönlichen Interessen und Vorlieben (das Bild links zeigt einen koronalen Massenauswurf der Sonne, aufgenommen vom Weltraumteleskop SOHO der ESA und NASA).

Dabei sind wir ganz bewusst Amateurastronomen. Wir freuen uns, daß Sonnenphysiker uns auch betreuen, uns Tipps geben und uns die Physik der Sonne erklären. Wir selbst arbeiten mit den einfachen Mitteln des Amateurs und setzen kein Wissen bei unseren Freunden voraus. Unser Ziel ist nicht die Forschung, sondern die Freude an der Beobachtung unseres Heimatsterns.

Für alle Arbeitsgruppen gilt: Neue Beobachter sind jederzeit willkommen.

Durch Zusammenarbeit entsteht eine Sammlung an Beobachtungen und Daten, die einzelne Beobachter niemals erreichen könnten. Allein das Wetter lässt das nicht zu. Damit die Beobachtungen zueinander passen, gibt es standardisierte Beobachtungsverfahren. Aber auch neue Projekte und neue Ideen sind in den Gruppen willkommen. Dort gibt es Erfahrungen, die bei der Planung und Umsetzung hilfreich sein können. Oft ist es sinnvoll, andere für ein neues Projekt zu interessieren.
Wir lieben die Zusammenarbeit.

Achten Sie auf Ihre Sicherheit. Sorgen Sie bei der Sonnenbeobachtung immer für ausreichende Lichtdämpfung mit Filtern, die für die Sonnenbeobachtung zugelassen sind. Damit schützen Sie sich vor bleibenden Augenschäden.

Für die Filterung des Sonnenlichts gibt es zahlreiche Methoden. Wenn Sie die Sonne auf einen Schirm projizieren, können bestimmte Okulare Schaden nehmen. Wenn Sie Beratung brauchen, wenden Sie sich bitte an einen der Ansprechpartner. Wir helfen gern.

© VdS Fachgruppe-Sonne
Letzte Änderung: 06-01-2017

Internet-Forum
SONNE
Impressum
Disclaimer

Termine

23.-25.06.2017:
40. Sonnetagung, Sternwarte Bergedorf, Hamburg

Workshop Sonne:
Der Termin für den Workshop 2017 wird rechtzeitig angekündigt.